Versand per DHL Versand am selben Tag, bei Bestellung bis 14:00 Uhr, von Montag bis Donnerstag Hotline: 04361-6262999
Futaba T14SG 2,4 GHz FASSTest Fernsteuerung

Artikelnummer: P-CB14SG/EU

Kategorie: Multicopter Fernsteuerung


489,00 €
Artikel im Zulauf

Lieferstatus: 2-5 Werktage



Beschreibung

Futaba T14SG ist eine Originale Fernsteuerung aus dem Hause Ripmax/Futaba. Es ist kein Robbe Modell. Bei uns gibt es volle Garantie

All in One in Futaba ? Qualität. Vollständig ausgebauter 14-Kanal Handsender der oberen Leistungsklasse mit integrierter Telemetriefunktion, in 2,4 GHz FASSTest Technologie.

Die T14SG bietet durch Futaba FASSTest-Technologie überragende Übertragungssicherheit und ein äußerst präzises, direktes Steuergefühl. Kombiniert mit einem Funktionsumfang der nahezu keine Wünsche offen lässt und der bekannten, hochwertigen Futaba-Qualität macht dies die T14SG zum perfekten Sender für alle anspruchsvollen Piloten.

Neues Software Update V 4.0 verfügbar
(Details siehe unten)

NEU - Telemtriedatenanzeige mit Logview Studio (Details siehe unten)

Highlights

  • FASSTest® 2.4GHz Technologie
  • Überlegene Störsicherheit durch Kombination der Vorteile von DSSS und FHSS Modulation
  • Zukunftssicher (entspricht schon jetzt der neuen EU-Norm)
  • Integriertes 32-Kanal Telemetrie System
  • Bis zu 1000 m Telemetrie-Reichweite
  • Telemetrie-Echtzeitanzeige in großem Display
  • Sprachausgabe über optionalen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinkenstecker
  • Melodie- und Tonausgabe (wahlweise über internen Beeper oder optionalen Kopfhörer)
  • Vibrationsalarm
  • Datenaufzeichnung von Steuersignalen und Telemetriedaten auf SD-Karte im Sender (ab V3)
  • 74 x 38,5 mm großes, hintergrundbeleuchtetes Display (128 x 64 dot)
  • S.BUS-Technologie für volldigitale Einbindung von S.BUS-Servos, S.BUS-Reglern und S.BUS-Sensoren
  • Vollausgebauter 14-Kanal-Sender mit 20 frei programmierbaren Bedienelementen
  • Präzise Steuerknüppel mit Open-Stick-Mechanik und 12 bit Auflösung, spielfrei, 2-fach kugelgelagert


Produktfeatures:

Griffgünstige Bedienelemente

Schalter, Regler und Trimmgeber sind griffgünstig angeordnet und somit leicht erreichbar. Die meisten auch ohne dazu den Steuerknüppel Loslassen zu müssen. Zudem sind die Schalter und Regler, über die Menüeinstellung und für jeden Modellspeicher getrennt, frei konfigurierbar.


Übersichtliches Bedienfeld

Zentrale Eingabeeinheit mit beleuchtetem Display und Cap-Touch Tasten. Die Navigation durch die Menüstruktur ist einfach, weil klar gegliedert. Die Anzeige erfolgt auf einem beleuchteten, gut ablesbaren LCD Display mit 128 x 64 Pixeln. Die Sprache der Menüführung ist umschaltbar, von Deutsch auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch und Tschechisch.


Anschluss Terminal

Am Sender befindet sich neben der Lehrer-Schüler Buchse auch eine Anschlussbuchse, zur Programmierung von S.BUS-Servos und zur Anmeldung der Telemetrie-Sensoren am System. Eine serielle Schnittstelle, equivalent zum CIU-Adapter, ist im Sender integriert.


Seitliche Drehgeber

Zur Bedienung von Sonderfunktion oder zur Klappensteuerung sind seitlich, hinten am Gehäuse analoge Drehgeber angeordnet. Diese liegen sehr griffgünstig und sind ohne Loslassen der Steuerknüppel bedienbar.


Beleuchtetes Display

Das große, hochauflösende 128 x 64 Dot-Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung sorgt für gute Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen.


Große Stoppuhr

Das Home Display ist umschaltbar und kann alternativ die beiden Stoppuhren deutlich größer anzeigen.


Home Display

Mittels einer Balkengrafik werden sowohl die aktuellenTrimmwerte übersichtlich angezeigt. Auch die beiden frei programmierbaren Stoppuhren ST1 und ST2 sind hier untergebracht. Neben der digitalen Senderbetriebsspannung wird der Modellname und die Modellnutzungszeit, sowie die gesamtsystemzeit angezeigt. Darüber hinaus werden Nutzername, Modellname, die HF-Abstrahlung, Speicherkarte sowie der Modelltyp angezeigt.


Benutzermenü

Für schnellen Zugriff auf häufig genutzte Funktion besitzt die T14SG ein Benutzermenü, wo jeder Anwender nach eigenem Ermessen die wichtigen Funktionen für einen schnellen Zugriff hinterlegen kann. Auch für die Modellspeicher-Auswahl ist eine spezielle Schnellauswahl vorhanden.


Modulationseinstellung

Der Sender besitzt verschiedene Modulationsarten:

- FASST mit 14 Kanälen ohne Telemetriefunktion
- FASSTest mit 14 Kanälen und zusätzlicher 32 Kanal Telemetriefunktion.
- S-FHSS mit 8 Kanälen ohne Telemtriefunktion


Sensor anmelden

Die Telemetirsensoren sind in der Sendersoftware bereits vorkonfiguriert. Durch das Anmelden am Sender wird Ihnen, für jeden Modellspeicher separat, eine entsprechende Slotnummer und Anzahl der 32 Telemetrieslots zugewiesen. Sobald der Sensor dann am Empfänger angeschlossen ist, werden die Telemtriedaten - ohne weiteren Einstellungsaufwand - automatisch und in der entsprechenden Maßeinheit angezeigt.


Sprachausgabe der Telemetriedaten

Die Ausgabe der Telemtriedaten erfolgt üblicherweise über das Display des Senders. Die T14SG besitzt aber auch eine Sprachausgabe, über einen optionalen Kopfhörer oder Lautsprecher, in deutscher oder englischer Sprache. Wahlweise können Alarmsignale auch über einen Vibrationsalarm oder als Ton über einen Beeper ausgegeben werden. Der Varioton ist ebenfalls umschaltbar als Sprach- oder Tonausgabe.

Ab der Softwareversion V4, können die Zeiten der Stoppuhren ST1+2 ebenfalls per Sprache ausgegeben werden.

Neben der optischen und akustischen Ausgabe der Telemetriedaten können diese auch auf einer SD-Karte gespeichert werden. Über einen Dateimanager sind die Daten leicht in eine CSV Datei konvertierbar und mittels Tabellenkalkulationsprogrammen anzeigbar.

EIne komfortable Anzeigesoftware auf Basis der Logview-Software ist in Arbeit und wird im Sommer 2014 zur Verfügung stehen.


Telemetrie Monitor

Über die Direkt-Tasten kann das Home - Display schnell und direkt zwischen den Anzeigen Home / Telemetrie-Monitor / Servo-Monitor umgeschaltet werden. So hat man schnell, auch während des Betriebs, einen guten Gesamtüberblick.

Der Telemetrie-Monitor ist umstellbar auf die Anzeige von 1 bis 4 Telemtriedaten per Display. Je nach Anzahl der Sensoren sind mehrer Anzeige-Display's nacheinander abrufbar.  


Servogeschwindigkeit

Für die 12 analogen Hauptkanäle ist die Servogeschwindigkeit stufenlos einstellbar. Besonders vorteilhaft für die Steuerung von Klappen und Sonderfunktionen.


S.BUS-Schnittstelle

Die neuen Futaba Sender besitzen eine S.BUS-Schnittstelle an welcher die S.BUS Geräte adressiert und auch die S.BUS-Servos programmiert werden können. Die Sender-Software erlaubt sogar das Programmieren von "normalen Servos " als Einziehfahrwerservos mit Stromlosschaltung, nach 15 Sekunden, in der Endposition. Eine weitere innovative Funktion ist das Einstellen einer Stromüberlastsicherung (O.L.P), welche Servos vor einer mechanischen Überlastung schützt. Wird der maximal zulässige Strom für 5 Sekunden erreicht, so schützt sich das Servo selbst und schaltet ab. Ist die Übelastung dann aufgehoben, kann man mittels Steuerknüppel das Servo wieder aktivieren 

Mit der neuesten Software V4 ist sogar eine stufenlose Einstellung (0...100%) des Überlastwertes sowie die Überlast-Dauer (1...30 Sek.) einstellbar.

Weiterhin können folgende Parameter von S.BUS Servos programmiert werden.:

  • S.BUS-Kanalzuweisung
  • Servoumpolung
  • Weicher Anlauf, An-Aus
  • Modewahl bei Signalausfall Hold oder Frei
  • Weicher Servolauf, An-Aus
  • Servoposition (Servotester)
  • Servomittenverstellung +/- 300 µs (ca. 30 Grad)
  • Servogeschwindigkeit, 0,39...9 Sekunden pro 45 Grad
  • Totbereich-Einstellung
  • Servowegeinstellung links und rechts getrennt, ca. 50...150% (Gesamtweg = 180°!)
  • Startkraft
  • Dämpfung
  • Haltekraft
  • ID-Speicherung


Das Programmieren der Servos ist auch im eingebauten und verkabelten Zustand möglich, indem man das Servo über die individuelle ID aufruft und anspricht. Selbstverständlich können alle S.BUS-Servos an herkömmliche Empfänger mit PWM-Modulation angeschlossen werden.


S.BUS-Anschluss

Der Empfänger R7008 besitzt 8 PWM-Ausgänge für normale Servos. Die Ausgänge sind umschaltbar, so dass wahlweise die Kanäle 1...8 oder 9...16 zur Verfügung stehen. Für 16-PWM-Kanäle sind 2 Empfänger parallel zu betreiben.

Der Kanal 8 ist umschaltbar auf S.BUS-Betrieb, so dass an diesem Ausgang bis zu 14 (18) S.BUS-Servos oder - Geräte angeschlossen werden können.

Über den S.BUS2-Anschluss können S.BUS2-Geräte oder Sensoren angeschlossen und bis zu 32 Telemetriesensor-Daten übertragen werden.
Der im Empfänger integrierte Sender funkt die am S.BUS2-Anschluss anliegenden Telemetrie-Daten zum Sender, wo diese im Display angezeigt oder akustisch ausgegeben werden. Alternativ können die Daten auch parallel dazu and eine separate Telemetrie-Box gesendet werden (Co-Pilot-Betrieb).

Beim Anschluss des Empfängers werden automatisch die Daten wie, Empfängerakkuspannung, externe Spannung (bis 70V-DC) sowie die Antennensignalstärke, also die wichtigsten Telemetrie-Daten, zu Boden gefunkt.


Trainer und S.BUS-Anschluss

Auf der Senderrückseite befindet sich der 6-Pol Mikroanschluss für den Trainer (Lehrer-Schüler) - Betrieb.  Der T14SG Sender kann sowohl als Lehrer -  als auch als Schülersender eingesetzt werden.

Drahtlose Lehrer/Schüler-Funktion mit S.BUS-Empfängern. Diese Funktion erlaubt es einen beliebigen robbe-Futaba S.BUS-Empfänger als "Drahtloses L/S-System" einzusetzen, dabei ist es gleich ob es ein S-FHSS, FASST oder FASSTest-Empfänger ist. Der zu verwendende S.BUS-Empfänger muss natürlich die gleiche Modulationsart wie der Schülersender besitzen und wird an diesen gelinkt. Anschluss und Stromversorgung erfolgen über das Trainer-Anschlusskabel-S.BUS (No. F1263) von der Trainerbuchse aus. Alle anderen Einstellungen werden wie bisher im Trainer Menü im Lehrersender vorgenommen. Mit dieser einfachen Methode ist nun sehr leicht ein Modulationsart-Übergreifenden und drahtloser Trainerbetrieb möglich. Zudem erhöht sich die Kanalzahl, je nach Modulationsart auf bis zu 16 Kanäle. Sicherheitsfunktion: Wird der Schülersender ausgeschaltet, so schaltet die Software automatisch auf das Steuersignal des Lehrersenders um.

Für den Lehrer-Schüler-Betrieb stellt die Sendersoftware verschiedene Varianten zur Verfügung.

Normal-Modus In diesem Modus wird zwischen dem Lehrer- und Schülersender umgeschaltet, der Schülersender muss so programmiert sein, dass damit das Modell vollständig gesteuert werden kann. Umschaltung aller Funktione gleichzeitig.

Einzelfunktions-Modus In diesem Modus werden die Steuergeber des Schülersenders auf die Misch-Funktionen des Lehrersenders "geschaltet", der Schülersender benötigt also keinerlei Mischer und benutzt die vom Lehrer. Zudem können die Schüler-Steuerfunktionen einzeln Zu- und Abgeschaltet werden um den Schüler stufenweise die Modellsteuerung erlernen zu lassen.

Mix-Modus Funktioniert ähnlich wie der Einzelfunktionsmodus, auch sind die Funktionen einzeln Zu- und Abschaltbar. Allerdings haben Lehrer und Schüler gleichzeit Zugriff auf die Modellsteuerung. Der Lehrer kann also jederzeit feinfühlig korrigierend eingreifen und muss nicht erst einen Schalter umlegen.

S.BUS-Anschluss

Dient zum Programmieren von S.BUS Servos und anderen S-BUS Geräten am Sender sowie zur Anmeldung der Telemetriesensoren.


Logview Telemetriedatenanzeige

Ab sofort steht unter www.logview.info eine kostenlose und komfortable Anzeigesoftware auf Basis der bekannten Logview-Software zum Download bereit.

Neben der Anzeige verschiedenster Ladegerätedaten ist diese auch in der Lage die in CSV-Dateien konvertierten Telemetrieaufzeichnungen der Futaba Anlagen anzuzeigen.

Dabei können alle Messdaten zu- oder weggeklickt werden um eine gute Übersicht der Messdaten zu erhalten.


Logview GPS-Koordinatenanzeige

Mit der Logview-Software wird es auch möglich sein die aufgezeichneten GPS-Koordinaten in 3D-anzuzeigen und den Flug räumlich anzuzeigen.

Eine Einbindung und Anzeige in Google Earth? ist ebenfalls vorgesehen.

Steuerbare Modelle

Mit diesem Sender können auch die FHSS-Kompatiblen FTR-Einsteiger Sets in RTB oder RTF Version gesteuert werden.  
1-NE2004RTB Mustang P51 3G FTR RTB
1-NE2004FTR Mustang P51 3G FTR RTF
1-NE2005FTR Yak 54 3G FTR RTF
1-NE2012 Edge 540 3G FTR RTF
1-NE2528FTR Galaxy Visitor 2 FTR RTF Mode 2
1-NE2528M1 Galaxy Visitor 2 FTR RTF Mode 1
1-NE2529M1 Galaxy Visitor 3 FTR RTF Mode 1
1-NE2529M2 Galaxy Visitor 3 FTR RTF Mode 2
1-S2538  Arrow Plus Trainer Black Bullet
1-RB3501 BO 105 Red Bull SR FTR RTF
1-RB3502 BO 105 Red Bull CP FTR RTF
1-NE3526 Solo Pro 137 BO 105 Military SR
1-NE3527 Solo Pro 135 BO 105 Military CP
1-NE3524RTB Solo Pro 229 Polizei FTR RTB
1-NE3525RTB Solo Pro 229 Black FTR RTB
1-NE3516RTB Solo Pro 290 Lama FTR RTB
1-NE3516 Solo Pro 290 Lama FTR RTF
1-S2537 Blue Arrow Trainer CP S-FHSS RTB
1-S2540 Blue Arrow CP120 S-FHSS RTB
1-RH15E01X T-Rex 150 DFC Combo BTF
1-RH15E02X T-Rex 150 DFC Combo BTF
1-RH15E03X T-Rex 150 DFC Super Combo BTF
1-RH25E03X T-Rex 250 PLUS DFC Super Combo
1-RH25E04X T-Rex 250 PLUS DFC Super Combo
1-RH45E01A T-Rex 450 PLUS DFC RTF

Technische Daten

Frequenzband: 2,4...2,4835 GHz
Weitere technische Daten: Kompatibel mit allen S-FHSS, FASST / RASST und FASSTest® Flug-Empfängern.
Sendeleistung: 100 mW
Übertragungssystem: FASSTest® 14 Kanäle
FASSTest® 12 Kanäle
FASST Multi 12+2 Kanäle
FASST 7 Kanal
S-FHSS 8 Kanal

Gewicht ca.: 800 g
Stromaufnahme: ca. 220 mA
Funktionen: 14/32
Stromversorgung: LiPo 2S 2800mAh / 7,4 Volt

Lieferumfang

  • 1 Sender T14SG FASSTest®
  • 1 Empfänger R7008SB FASSTest®
  • 1 Senderakku 2S LiPo 2800 mAh
  • 1 Steckdosenlader LiPo 8,4V / 500 mA
  • 1 Schalterkabel
  • 1 Schraubendreher

  • Bewertungen (0)

    Durchschnittliche Artikelbewertung

    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

    Frage zum Produkt

    Frage zum Produkt


    Benachrichtigen, wenn verfügbar


    Kunden kauften dazu folgende Produkte