Versand per DHL Versand am selben Tag, bei Bestellung bis 14:00 Uhr, von Montag bis Donnerstag Hotline: 04181 - 93 47 47

Multicopter Gimbal

Seite 1 von 1
6 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 6

Wer sich nicht professionell mit Kameras und Videotechnik beschäftigt, für den ist ein Gimbal höchstwahrscheinlich erst einmal ein Fremdwort. Dass sich dahinter praktische Technik verbirgt, die besonders bei Drohnenaufnahmen unverzichtbar geworden ist, ist nicht vielen bekannt. Es handelt sich nämlich um eine Technik zur Stabilisation, die sich in den letzten Jahren auch in der Videoproduktion etabliert hat. Wir erklären im Anschluss, wie die Technik eines Gimbals funktioniert und wie diese unter anderem bei RC Drohnen zum Einsatz kommt.

Wie funktioniert ein Gimbal?

Ein Gimbal ist im deutschen auch als kardanische Aufhängung bekannt. Wir möchten Ihnen im Folgenden gern die Physik, die hinter diesem Gadget steckt, erklären. Es handelt sich praktisch um eine Aufhängung, die eine Lagerung in zwei Ebenen besitzt. Eine solche Anordnung sorgt in Kombination mit einem ausgewogenen Schwerpunkt und bei korrekter Ausrichtung dafür, dass die Bewegung der Umgebung automatisch ausgeglichen werden kann. Dieses Prinzip wurde in der Vergangenheit beispielsweise auf Schiffen verwendet, um einen Kompass so zu lagern, dass er auch bei unregelmäßigem Wellengang in der Waage blieb.

Weiterentwicklung der Technik

Wo die ersten kardanischen Aufhängen noch absolut mechanisch funktionierten und selbstständig aufgrund ihres Aufbaus die Waage halten sowie unregelmäßige Bewegungen ausgleichen konnten, sieht das ganze heutzutage ein wenig anders aus. Die Technik ist viel filigraner und es wird eine deutlich höhere Leistung benötigt, als sie durch eine einfache Aufhängung geliefert werden könnte. Aus diesem Grund funktioniert ein Gimbal heutzutage meist elektrisch. Elektromotoren und eine interne Messeinheit (IMU) sind in der Lage, die Position sowie die Beschleunigung der Kamera in Echtzeit wahrzunehmen und so auszugleichen, dass das Bild weder wackelt noch kippt.

Die Anwendung von Gimbals bei Drohnen

Wenn man sich einmal die Flugweise von Drohnen und Multicoptern anschaut, wird schnell ersichtlich, warum ein Gimbal für brauchbare Kameraaufnahmen unerlässlich ist. Obwohl die Fluggeräte schnell den Eindruck eines sehr gleichmäßigen und in der Waage befindlichen Fluges erwecken, sorgen der Wind sowie die Rotoren des Geräts doch für Schwankungen und eine Art kontinuierlicher Vibration, die sich unschön auf das erzeugte Bildmaterial auswirken kann. Verwendet man allerdings einen Gimbal, so gleicht dieser die ungewollten Bewegungen der Drohne aus und ermöglicht es der angebrachten oder integrierten Kamera, eine optimale Bild- und Videoqualität zu erzeugen.

4.9 / 5.00 of 49 fpv-multicopter.com customer reviews | Trusted Shops