Versand per DHL Versand am selben Tag, bei Bestellung bis 14:00 Uhr, von Montag bis Donnerstag Hotline: 04181 - 93 47 47

Videotechnik

Multicopter Gimbal

Wer sich nicht professionell mit Kameras und Videotechnik...

FPV GoPro Kamera

Die GoPro hat sich in den letzten Jahren sowohl unter Hobby...

Top Angebote

Eine Drohne zu fliegen ist schön und gut, aber der wahre Reiz liegt doch in dem damit erzeugten Bildmaterial. Ein Blick von oben, ein Perspektivenwechsel oder einfach das Gefühl von Freiheit, wenn man zum ersten Mal sieht, was sonst nur einem Vogel vorbehalten gewesen ist. Die erste Reaktion auf Drohnenaufnahmen von bekannten oder auch neuen Orten ist meist bloßes Staunen. ?So hoch können die fliegen?? ?Das hat die Drohne aufgenommen?? Zu wirklich guten Aufnahmen mit einer Drohne gehört allerdings viel mehr als der Multikopter selbst. Verständlicherweise wird dafür eine Kamera benötigt. Wer jetzt allerdings glaubt, dass es für hervorragende Fotografien oder tolle Videoaufnahmen ausreicht, beispielsweise die alte Kamera oder das Smartphone an die Drohne zu montieren, der irrt sich gewaltig. Worauf es bei Drohnenaufnahmen ankommt, erfahren Sie im Folgenden.

Mit einem Gimbal das Bild stabilisieren

Beobachtet man den Flug einer Drohne aus der Ferne, so wirkt dieser oft sehr ruhig. Scheinbar bewegungslos verharrt das Gerät in der Luft oder schwebt wie mühelos von einem Ort zum anderen. Schaut man allerdings hinterher so erzeugte Aufnahmen an, kann einen die Unschärfe schon überraschen. Durch die Bewegungen der Rotoren und auch durch äußere Einflüsse wie Wind oder Luftdruckschwankungen, gerät eine Drohne im Flug in ungewollte Bewegung. Oft sind dies kleinste Bewegungen, wie Vibrationen, die vom Piloten kaum wahrgenommen werden können, bis es an die Auswertung des Bildmaterials geht. Um diese Bewegungen auszugleichen und die Kamera zu stabilisieren, wird aus diesem Grund ein Gimbal benötigt. Das ist die Bezeichnung für eine kardanische Lagerung. Durch ausgeklügelte Mechanik und meist auch integrierte Technik wie Motoren, kann ein Gimbal kleine und größere Schwankungen ausgleichen und die Bildachse stabil halten. So können Sie problemlos Kamerafahrten machen und Videos erzeugen, die den Eindruck erwecken, Ihre Drohne gleite geschmeidig durch die Luft.

Auf die Bildqualität kommt es an

In den letzten Jahren hat die Aufnahmequalität von Kameras eine große Entwicklung vollzogen und gute Kameras werden auch für Laien immer erschwinglicher. Selbst in alltäglichen Geräten, wie Smartphones oder Laptops werden Kameras verbaut, die bereits sehr gute Fotos und Videos machen können. Mit der Technik hat sich aber auch unser Blick deutlich gewandelt. Filme und Bilder, die wir vor Jahren noch für absolut ausreichend oder sogar gut erachtet haben, wirken heute im Vergleich zur hochauflösenden Variante eher schwach und störend. Fernseher, Computer, mobile Endgeräte: Alles ist in der Lage, hochauflösende Bilder wiederzugeben, weshalb eine Kamera viel leisten muss, um unseren Anforderungen zu genügen. Als Kamera für eine Drohne kommt deshalb nicht gleich jede in Frage und wer beeindruckende Aufnahmen machen will, sollte sich hier definitiv zuvor mit der gewünschten Kamera für die Drohne beschäftigen.

Nicht jede Kamera für Drohnenflug geeignet

Nicht nur die Aufnahmequalität ist ein Punkt, der vor der Anschaffung von Videotechnik berücksichtigt werden muss. Immerhin muss die Kamera irgendwie sicher an der Drohne und dem Gimbal angebracht werden. Außerdem darf sie nicht zu schwer sein, denn die Drohne soll sich mit ihr problemlos in die Luft erheben. Wir empfehlen daher die Nutzung von GoPro Kameras. GoPro hat sich den letzten Jahren vor allem unter Videokünstlern als ActionCam einen Namen gemacht. Klein, handlich und robust, ohne dafür an Bildqualität einzubüßen. Vlogger, Filmemacher, Extremsportler, Reiseblogger ? Die GoPro gehört auf jeden Fall zur Basisausstattung dazu und in Kombination mit einer Drohne kann sie beinahe magische Bilder erzeugen. Die Aufnahmequalität und Bedienbarkeit dieser kleinen Kameras, hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. So waren die GoPro Hero 3 und die GoPro Hero 3+ bereits hervorragende Geräte. Die neuste Generation GoPro Hero 5 verspricht mit Videoaufnahmen in 4K, wasserdichtem Design und Touchdisplay allerdings noch viel mehr und könnte in Zukunft die Videotechnik weiter revolutionieren.

Stöbern Sie gern in unserem umfangreichen Angebot an Videotechnik für Drohnen oder kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen zum Thema oder einem unserer Produkte haben.

4.9 / 5.00 of 49 fpv-multicopter.com customer reviews | Trusted Shops